Schlagwort-Archiv: Israel

raison d’etat (x3)

Das Jahr 2015 steht unter dem Zeichen des 50-jährige Jubiläums der Aufnahme diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Israel am 12. Mai 1965.
Des Weiteren gedenkt Deutschland 2015 ganz heftig der Befreiung der deutschen Vernichtungslager und dem Ende des Holocaust vor 70 Jahren.
Im Rahmen verschiedener Feierlichkeiten wurde großspurig verkündet, dass sich Deutschland seiner historischen Verantwortung bewusst und wachsam gegen Antisemitismus sei.
Bundestagspräsident Lammert bekräftigte im Juni des Jubiläumsjahres 2015 in einer Rede vor der Knesset, dass die besondere Verantwortung für Israel Teil der deutschen „Staatsräson“ sei. Bezugnehmend auf die historische Rede Merkels 2008 vor der Knesset, in der sie die Sicherheit Israels für nicht verhandelbar erklärte.

raison d’etat (x3) weiterlesen

Die Angst im Nacken

Der Tikwa Markt im gleichnamigen Aussenbezirk Tel Avivs wird von schwer bewaffneten Sicherheitskräften und Soldaten beschützt. Auf den Straßen patrouillieren die Vans der Polizei Spezialeinheit Yasam.

Vor dem Kindergarten unserer Tochter steht seit einer Woche ein Polizist.

Als unsere Tochter noch keine drei Jahre alt war musste sie lernen, dass sich beim Ertönen von Sirenen alle Kinder im Kindergarten an den Händen fassen und so gemeinsam in den Schutzraum gehen. Wegen der Raketen. Seit sie vier Jahre alt ist, wird ihr beigebracht, dass alle Menschen wachsam sein müssen – auch Kinder. Wegen der Terroristen.

Unsere fantastische Kindergärtnerin Sarah hat uns Eltern mitgeteilt, dass die Kinder offensichtlich mitbekommen, was im Land passiert. Sie wies uns dringend an, die Kinder einerseits nicht unnötig der Berichterstattung über die derzeitige Terrorwelle auszusetzen und mit ihnen andererseits über das zu reden, was sie unvermeidlich sehen und hören.
In einem Rundschreiben strich sie heraus, dass es für das Seelenheil der Kinder am wichtigsten sei, dass sie sich sicher und beschützt fühlten. Die Angst im Nacken weiterlesen